Chroma Japanchef

Hier wurde auf jeden Schnickschnack verzichtet, nur nicht auf eine scharfe Klinge. Und darauf kommt es doch am Ende an, oder?

Die Messerserie Japanchef ist die preiswerteste Serie der Firma Chroma. Allerdings nicht weniger effektiv. Die Messer "Made in China" haben eine erstaunliche Qualität und sind der perfekte Einstieg für jeden ambitionierten Hobbykoch oder Neueinsteiger in der Kochwelt. Hergestellt werden die Kochmesser Japanchef zwar nicht in Japan, wie man vielleicht meinen könnte, sondern in China. Aber sie besitzen durch die japanische V-Schliff Geometrie eine enorme Schärfe.

Japanische Messer besitzen einen viel geringeren Schneidwinkel/Schneidenwinkel als herkömmliche europäische Messer, da sie entweder asymmetrisch oder einseitig geschliffen sind.

Der Schneidwinkel/Schneidenwinkel ergibt sich aus dem Schleifwinkel beider Klingenseiten. Ist das Messer nur einseitig geschliffen, kommt dadurch logischerweise ein geringerer Schneidenwinkel zustande. Je geringer der Schneidenwinkel, desto schärfer die Klinge. Japanische einseitig geschliffene Messer haben häufig einen Schneidenwinkel von 10-15 Grad.

Europäische Messer sind symmetrisch geschliffen und haben in der Regel einen Schneidenwinkel von 30 Grad, mit einem Schleifwinkel von jeweils 15 Grad. Durch den größeren Schneidenwinkel, werden europäische Messer nicht ganz so scharf wie japanische Messer.

Messer wie Japanchef sind ein Standard für japanische Restaurantköche und HACCP konform. Daher eignet sich die Messerserie besonders gut für Berufseinsteiger. Bei CHROMA Japanchef wurde auf alles verzichtet, nur nicht auf einen guten Klingenstahl (X50CrMoV15 - Made in Germany), einer Eishärtung bei 56° +/- 1 HRC und einem exzellenten Schliff.

Die Klinge kann auch am Ende benutzt werden, da der Kropf auf japanische Art abgeschnitten wurde. Der Griff ist aus hochwertigem Kunststoff, die drei Nieten halten den Erl und Griff des Kochmessers zusammen. Hergestellt wird CHROMA Japanchef in einer von Taiwanesen betriebenen Fabrik in Rotchina.

Pflegehinweis: Bitte geben Sie Ihrer Klinge, die Pflege, die sie verdient. Ausschließlich mit der Hand reinigen. Benutzen Sie das Messer nur zum Schneiden von Lebensmitteln, nicht aber als Werkzeug. Schneiden Sie keine Knochen oder Tiefgefrorenes. Schneiden ist die Bewegung vor- und zurück, hacken ist von oben nach unten. Schneiden Sie mit den CHROMA Japanchef!

Zum Nachschärfen der Klinge eignen sich die Chroma Schleifsteine besonders gut.

Aufbewahrung: Ein weiterer wichtiger Aspekt der Lebensdauer ist die sorgfältige Aufbewahrung. Wir empfehlen Messerblöcke, Magnetleisten und Schubladeneinsätze von Chroma. So hält Ihr Chroma Type 301 für die Ewigkeit.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wenn es einfach scharf sein soll. Bei der Serie Chroma Japanchef beschränkt man sich auf das Wesentliche – Leistung und das für einen sehr geringen Preis.

Das preiswerte Küchenmesser ist gerade bei Berufseinsteigern besonders beliebt. In Japan ist das Kochmesser Standard für Restaurantköche und ist HACCP konform.

Aber niedriger Preis heißt nicht gleich weniger Qualität. Der Klingenstahl (X50CrMoV15 – Made in Germany) des Chroma Japanchef wurde bei 56° +/- 1 HRC gehärtet und garantiert damit einen exzellenten Schliff. Der typisch japanische V-förmige Schliff, rundet die Klinge ab.

Drei Nieten verbinden Erl und den hochwertigen Kunststoffgriff miteinander.

Chroma Japanchef – die Vorteile im Überblick:

  • preisgünstig mit hoher Leistung
  • einfach und schnell nachschleifbar
  • ein ideales Messer, nicht nur für Berufsanfänger
  • guter Klingenstahl
  • Eishärtung 58° HRC
  • exzellenter Schliff
  • japanische Klingengeometrie, V-förmiger Schliff
  • sehr scharf
  • sehr schnitthaltig

Die richtige Pflege – Chroma Japanchef Pflegehinweis: Bitte geben Sie Ihrer Klinge, die Pflege die sie verdient. Ausschließlich mit der Hand reinigen. Benutzen Sie das Messer nur zum Schneiden von Lebensmitteln, nicht aber als Werkzeug. Zum Nachschärfen der Klinge eignen sich die Chroma Schleifsteine besonders gut. Aufbewahrung: Ein weiterer wichtiger Aspekt der Lebensdauer ist die sorgfältige Aufbewahrung. Wir empfehlen Messerblöcke, Magnetleisten und Schubladeneinsätze von Chroma. So hält Ihr Chroma Japanchef für die Ewigkeit.

Wenn es einfach scharf sein soll. Bei der Serie Chroma Japanchef beschränkt man sich auf das Wesentliche – Leistung und das für einen sehr geringen Preis.

Das preiswerte Küchenmesser ist gerade bei Berufseinsteigern besonders beliebt. In Japan ist das Kochmesser Standard für Restaurantköche und ist HACCP konform.

Aber niedriger Preis heißt nicht gleich weniger Qualität. Der Klingenstahl (X50CrMoV15 – Made in Germany) des Chroma Japanchef wurde bei 56° +/- 1 HRC gehärtet und garantiert damit einen exzellenten Schliff. Der typisch japanische V-förmige Schliff, rundet die Klinge ab.

Drei Nieten verbinden Erl und den hochwertigen Kunststoffgriff miteinander.

Chroma Japanchef – die Vorteile im Überblick:

  • preisgünstig mit hoher Leistung
  • einfach und schnell nachschleifbar
  • ein ideales Messer, nicht nur für Berufsanfänger
  • guter Klingenstahl
  • Eishärtung 58° HRC
  • exzellenter Schliff
  • japanische Klingengeometrie, V-förmiger Schliff
  • sehr scharf
  • sehr schnitthaltig

Die richtige Pflege – Chroma Japanchef Pflegehinweis: Bitte geben Sie Ihrer Klinge, die Pflege die sie verdient. Ausschließlich mit der Hand reinigen. Benutzen Sie das Messer nur zum Schneiden von Lebensmitteln, nicht aber als Werkzeug. Zum Nachschärfen der Klinge eignen sich die Chroma Schleifsteine besonders gut. Aufbewahrung: Ein weiterer wichtiger Aspekt der Lebensdauer ist die sorgfältige Aufbewahrung. Wir empfehlen Messerblöcke, Magnetleisten und Schubladeneinsätze von Chroma. So hält Ihr Chroma Japanchef für die Ewigkeit.

Zuletzt angesehen