Boos Blocks | Was nützt ein scharfes Messer ohne die ideale Schneideunterlage?

Boos Blocks steht seit über 130 Jahren für hochwertige Schneidebretter. Die US-Amerikaner stellen seit 1887 Holzbretter her, die Profiköche und ambitionierte Hobbyköche gleichermaßen begeistern. Bei Boos Blocks aus Illinois (Effingham) trifft traditionelle Handwerkskunst auf ein schickes, zeitloses Design. Dabei ist jedes Schneidebrett herausragend verarbeitet und avancierte so schnell zur Nummer Eins Wahl bei Gastronomen.

Neben klassischen Schneidebrettern aus Holz hat sich Boos Blocks auch einen Namen für Hackblöcke gemacht – auch diese aus nachwachsendem Holz aus nachhaltigem Anbau. Eine langfristige Investition, sowohl für die eigene Küche als auch unseren Planeten. Dabei legen die US-Amerikaner besonders großen Wert auf eine hohe Lebensmittelsicherheit. Daneben steht Boos Blocks für elegante Robustheit und eine stabile, klingelschonende Arbeitsfläche, die eine durchgängige Geschmacksneutralität der Speisen verspricht. Aufgrund der hohen Geschmeidigkeit des Holzes wird die Klinge geschont – besonders wichtig, wenn hochwertige Messer im Einsatz sind.

Boos Blocks – US-Traditionsmarke seit über 130 Jahren

Je nach Schneidebrett bietet Boos Blocks helle Varianten aus nordamerikanischen Ahorn-Hartholz, aber auch dunkle, fast schwarze Schneidebretter aus Walnuss-Holz. Besonders Ahorn-Hartholz gilt als besonders belastbar, beständig und messer- sowie hygienefreundlich. Die Schneidebretter sind NSF-zertifiziert und unterliegen damit höchsten Qualitätsansprüchen, bezüglich des Materials und auch des Herstellungsprozesses.

Wer zum ersten Mal ein Boos Blocks Schneidebrett in der Hand, wird verblüfft sein. Nicht nur über die Geschmeidigkeit und hochwertige Verarbeitung, sondern vor allem über das Gewicht. Ein klassischer Boos Hackblock kann schon an die 10 Kilo wiegen. Schneidebretter liegen meist bei 5 bis 10 Kilo. Durch das Gewicht geht das Zerkleinern, Hacken und Zerteilen problemlos vonstatten, ohne dass sich das Brett unnötig bewegt oder verrutscht. Bei jedem Schneidebrett spürt man sofort, dass hochwertiges Holz verarbeitet wurde.

Super praktisch: Die Schneidebretter sind beidseitig nutzbar und verfügen über seitliche Griffmulden. Durch die Griffmulden lassen sich die Bretter von Arbeitsplatt zu Kochfeld und zurück transportieren.

Tipps, damit die Boos Blocks besonders langlebig bleiben:

  • Lassen Sie nicht über längeren Zeitraum Wasser oder sonstige Flüssigkeiten auf dem Brett einwirken
  • Tragen Sie etwa einmal im Monat Pflegeöl auf die Oberfläche des Schneidebrettes auf. Verwenden Sie zum Auftragen einen Lappen aus Baumwolle. Lassen Sie das Öl trocknen.
  • Verwenden Sie verschiedene Stellen, an denen Sie die Lebensmittel auf dem Brett schneiden. Damit verhindern Sie das eine Stelle unnötig häufig beansprucht wird.
  • Verwenden Sie keine Stahlbürste, sondern arbeiten sie mit einem Spachtel oder Schaber. Behandeln Sie das Brett nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln, stattdessen besser milde Seife und Wasser. Reiben Sie nach der Reinigung das Brett mit einem Tuch trocken.
  • Stellen Sie das Schneidebrett auf keinen Fall in die Spülmaschine
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen